Wie kann eine OST-Datei in eine PST-Datei konvertiert werden

Konvertierungsprogramm OST in PST-Datei

Recovery Toolbox for Outlook

Wie kann man Microsoft Exchange Dateien in Microsoft Outlook Dateien konvertieren?

Die Konversion von OST-Dateien zu PST-Dateien ist eine zusätzliche Funktion von Recovery Toolbox for Outlook (Download - EULA). Recovery Toolbox for Outlook konvertiert *.ost-Dateien aller Microsoft Outlook Versionen und aller Versionen von Microsoft Exchange Server ohne Exchange Server und ohne Windows Domain Controller in *.pst-Dateien.

Download Wie funktioniert es? Kaufen

Funktionen des OST zu PST Konvertierungsprogramms:

  • Konvertierung von *.OST-Dateien von Microsoft Outlook 97/98/2000/XP/2003 (ANSI *.OST-Dateien)
  • Konvertierung von *.OST-Dateien von MS Outlook 2007/2010/2013/2016 (UNICODE *.OST-Dateien)
  • Konvertieren passwortgeschützter Dateien
  • Konvertierung verschlüsselter OST-Dateien
  • Konvertierung beschädigter OST-Dateien
  • Teilen der PST-Ausgabedateien in mehrere Volumes mit benutzerdefinierter maximaler Größe
  • Speichern der Elemente als .MSG/.VCF/.EML/.TXT-Dateien
  • *.ost-Dateien nach fehlgeschlagener ScanOST-Wiederherstellung konvertieren
  • Konvertieren von *.ost-Dateien ohne Verbindung mit Windows Domain Controller
  • OST2PST-Konvertierung ohne Microsoft Exchange Server
  • Konvertierung von OST-Dateien mit mehr als 4 GB in PST-Dateien

Recovery Toolbox for Outlook ist ein OST-zu-PST Converter und zugleich ein Outlook OST Wiederherstellungsprogramm.

FAQ

    Das OST-zu-PST Konvertierungsprogramm ist ein benutzerfreundlicher Assistent. Sie können in wenigen Schritten eine OST-Datei in eine PST-Datei konvertieren. Für die Verwendung des Converters von .ost-Dateien zu .pst-Dateien ist kein spezielles Vorwissen erforderlich.

    Es gibt keinen speziellen Microsoft OST-zu-PST Converter für Outlook. Alle OST2PST Converter wurden von unabhängigen Softwareanbietern (ISVs) entwickelt. Recovery Toolbox for Outlook ermöglicht im DEMO-Modus die Konvertierung von 5 Objekten pro Ordner.

    Recovery Toolbox for Outlook liest *.ost-Dateien aller Exchange Server Versionen und aller Versionen von Microsoft Outlook (32 oder 64 Bit, ANSI oder UNICODE). Der Outlook OST PST Converter kann *.ost-Dateien aller Dateigrößen lesen und konvertieren.

    Die Größe der konvertierten PST-Datei zeigt die aktuelle Größe der in der OST-Datei gespeicherten Informationen an. Wenn Sie keine Archive anlegen und die Offline-Speicherordner nicht regelmäßig mit dem Cleanup Tool reinigen, wächst die Dateigröße der OST-Datei weiter. Im Ergebnis können nur 5 - 10 % der Daten der Datei tatsächlich genutzt werden.

    Der Outlook .ost zu .pst Converter nutzt die auf dem Computer installierte Version von Microsoft Outlook. Die Version der PST-Datei entspricht der installierten Microsoft Outlook Version. Wenn auf Ihrem Computer Microsoft Outlook 2007 oder höher installiert ist, kann die PST-Datei größer sein als 2 GB. Wenn Sie MS Outlook 98-2003 verwenden, ist die resultierende PST-Datei höchstens 2 GB groß. In diesem Fall erstellt Recovery Toolbox for Outlook mehrere PST-Dateien, um alle Daten der OST-Quelldatei zu speichern.

    Recovery Toolbox for Outlook kann E-Mails, Kontakte, Termine und andere Daten aus *.OST-Dateien als MSG-Dateien speichern. Die Software hilft, alle Daten aus OST-Dateien in MSG-Dateien zu konvertieren und als MSG zu speichern. Der Kunde kann die *.msg-Dateien später mit Drag and drop in die meisten E-Mail-Client-Programme importieren: Lotus Notes, Microsoft Live, The Bat, Eudora, Incredimail, Mozilla Thunderbird usw.

    Es gibt die Funktion Microsoft Outlook für den Import von Daten aus *.ost-Dateien. Um eine *.ost-Datei in Outlook zu öffnen, müssen der Exchange Server und Windows Domain Controller ausgeführt werden und für die Authentifizierung des Benutzers bei beiden Diensten verfügbar sein. Erst dann ist es möglich, die Inhalte einer OST-Datei, die in Outlook geöffnet wurde, in eine PST-Datei zu übertragen, die ebenfalls in Outlook geöffnet wurde.

    Wenn Exchange Server oder Windows Domain Controller nicht verfügbar sind oder nicht ausgeführt werden oder wenn der Benutzer sich nicht authentifizieren kann, dann wir der Zugriff auf die Daten abgelehnt und Sie können die OST-Datei in Outlook nicht öffnen.

    Die ursprüngliche OST-Datei muss mithilfe von Recovery Toolbox for Outlook in eine PST-Datei konvertiert und dann in Outlook geöffnet werden. Der Exchange Server und Windows Domain Controller sind für die Konvertierung der OST-Datei in eine PST-Datei mithilfe von Recovery Toolbox for Outlook nicht erforderlich.

  • Warum ist eine konvertierte PST-Datei kleiner als die ursprüngliche OST-Datei?

Systemvoraussetzungen:

  1. Windows 98/Me/2000/XP/Vista/7/8/10 or Windows Server 2003/2008/2012 und höher.
  2. Zum Zeitpunkt der Konvertierung muss auf dem Computer des Benutzers Microsoft Outlook 98 und höher (außer Outlook von Office 365, Outlook für iOS, Outlook für MacOS) installiert sein.

Hinweis:

  • Unterstützt den Export von Kontaktgruppen nicht.

Zurück

Video Tutorial


Zurück

Ressourcen

FAQ

    Das OST-zu-PST Konvertierungsprogramm ist ein benutzerfreundlicher Assistent. Sie können in wenigen Schritten eine OST-Datei in eine PST-Datei konvertieren. Für die Verwendung des Converters von .ost-Dateien zu .pst-Dateien ist kein spezielles Vorwissen erforderlich.

    Es gibt keinen speziellen Microsoft OST-zu-PST Converter für Outlook. Alle OST2PST Converter wurden von unabhängigen Softwareanbietern (ISVs) entwickelt. Recovery Toolbox for Outlook ermöglicht im DEMO-Modus die Konvertierung von 5 Objekten pro Ordner.

    Recovery Toolbox for Outlook liest *.ost-Dateien aller Exchange Server Versionen und aller Versionen von Microsoft Outlook (32 oder 64 Bit, ANSI oder UNICODE). Der Outlook OST PST Converter kann *.ost-Dateien aller Dateigrößen lesen und konvertieren.

    Die Größe der konvertierten PST-Datei zeigt die aktuelle Größe der in der OST-Datei gespeicherten Informationen an. Wenn Sie keine Archive anlegen und die Offline-Speicherordner nicht regelmäßig mit dem Cleanup Tool reinigen, wächst die Dateigröße der OST-Datei weiter. Im Ergebnis können nur 5 - 10 % der Daten der Datei tatsächlich genutzt werden.

    Der Outlook .ost zu .pst Converter nutzt die auf dem Computer installierte Version von Microsoft Outlook. Die Version der PST-Datei entspricht der installierten Microsoft Outlook Version. Wenn auf Ihrem Computer Microsoft Outlook 2007 oder höher installiert ist, kann die PST-Datei größer sein als 2 GB. Wenn Sie MS Outlook 98-2003 verwenden, ist die resultierende PST-Datei höchstens 2 GB groß. In diesem Fall erstellt Recovery Toolbox for Outlook mehrere PST-Dateien, um alle Daten der OST-Quelldatei zu speichern.

    Recovery Toolbox for Outlook kann E-Mails, Kontakte, Termine und andere Daten aus *.OST-Dateien als MSG-Dateien speichern. Die Software hilft, alle Daten aus OST-Dateien in MSG-Dateien zu konvertieren und als MSG zu speichern. Der Kunde kann die *.msg-Dateien später mit Drag and drop in die meisten E-Mail-Client-Programme importieren: Lotus Notes, Microsoft Live, The Bat, Eudora, Incredimail, Mozilla Thunderbird usw.

    Es gibt die Funktion Microsoft Outlook für den Import von Daten aus *.ost-Dateien. Um eine *.ost-Datei in Outlook zu öffnen, müssen der Exchange Server und Windows Domain Controller ausgeführt werden und für die Authentifizierung des Benutzers bei beiden Diensten verfügbar sein. Erst dann ist es möglich, die Inhalte einer OST-Datei, die in Outlook geöffnet wurde, in eine PST-Datei zu übertragen, die ebenfalls in Outlook geöffnet wurde.

    Wenn Exchange Server oder Windows Domain Controller nicht verfügbar sind oder nicht ausgeführt werden oder wenn der Benutzer sich nicht authentifizieren kann, dann wir der Zugriff auf die Daten abgelehnt und Sie können die OST-Datei in Outlook nicht öffnen.

    Die ursprüngliche OST-Datei muss mithilfe von Recovery Toolbox for Outlook in eine PST-Datei konvertiert und dann in Outlook geöffnet werden. Der Exchange Server und Windows Domain Controller sind für die Konvertierung der OST-Datei in eine PST-Datei mithilfe von Recovery Toolbox for Outlook nicht erforderlich.

Zurück

Screenshots

zur Vergrößerung hier klicken